Sie befinden sich in der Kategorie "Gedichte"

Schlittenfahrt

Anna Ritter (1865-1921) Ein feiner Dunst liegt in der Luft, Der Wald steht tief in Träumen, Nur manchmal löst im Abendwind Ein zitternd Flöckchen sich und rinnt Schlaftrunken von den Bäumen …

Lesen Sie mehr

Lied des Nussknacker

Heinrich Hoffmann (1809-1894) „König Nussknacker, so heiss ich. Harte Nüsse, die zerbeiss‘ ich. Süsse Kerne schluck‘ ich fleissig; doch die Schalen, ei! die schmeiss‘ ich lieber Andern hin, weil ich König bin.

Lesen Sie mehr

Eisblumen zu Weihnachten

Otto Julius Bierbaum (1865-1910) Das unfruchtbare Eis, kalt, panzerglatt, Verhärtet Leben, das dem Tode dient, Der sich, der Farblose, mit ihm umschient – Das Eis, das keine Seele hat, Das unbewegte, allen Lebens Bann:

Lesen Sie mehr

Vom Schenken

Joachim Ringelnatz (1883-1934) Schenke groß oder klein, aber immer gediegen. Wenn die Bedachten die Gabe wiegen, sei dein Gewissen rein.

Lesen Sie mehr

Christgeschenk

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) Mein süßes Liebchen! Hier in Schachtelwänden Gar mannigfalt geformte Süßigkeiten. Die Früchte sind es heil’ger Weihnachtszeiten, Gebackne nur, den Kindern auszuspenden!

Lesen Sie mehr

Seite 1 von 212